Südranden

Das Standortgebiet Südranden (SH) liegt unter einem Hügelzug im Tafeljura und weist eine einfache geologische Situation auf. Das geologische Standortgebiet Südranden umfasst eine Fläche von rund 24 Quadratkilometern.

Der Kenntnisstand über die räumlichen Verhältnisse beruht einerseits auf 2D-seismischen Untersuchungen sowie der nahegelegenen Bohrung Benken. Andererseits liegt das Standortgebiet im Tafeljura, teilweise unter einem Hügelzug, was die Aussagekraft geologischer Feldaufnahmen begünstigt. Das Wirtgestein ist ruhig gelagert, ohne Anzeichen von Zonen mit erhöhter tektonischer Zergliederung. Die Konfiguration mit leicht nach Süden geneigten Schichten bietet daher Flexibilität bezüglich der Anordnung der Lagerkammern.

Ursprünglich vorgeschlagene Standorte für die Oberflächenanlage

SR-1
Das Areal liegt in den Gemeinden Wilchingen und Hallau im Bereich einer bestehenden Kiesgrube mit Industrieanlage. Es ist gut erschlossen. Aufgrund seiner Lage ist das Areal von allen Seiten und den umliegenden Siedlungsgebieten einsehbar. Die visuelle Wirkung der Anlage könnte durch das Einbetten in die Kiesgrube vermindert werden.

SR-2
Das Areal liegt in der Gemeinde Beringen im Bereich einer bestehenden Kiesgrube mit Betonwerk. Für die Erschliessung sind einige bauliche Massnahmen nötig. Die Anlage wäre vom Dorfkern Beringen aufgrund bestehender Gewerbebauten kaum, von höher gelegenen Wohnquartieren jedoch gut einsehbar.

SR-3
Das Areal liegt in der Gemeinde Beringen, angrenzend an die Kehricht- und Klärschlammbehandlungsanlage. Für die Erschliessung per Bahn sind bauliche Massnahmen nötig. Das Areal ist überwiegend bewaldet, was eine Rodung mit Ersatzaufforstung bedingen würde. Der Bau der Anlage würde einen Hangeinschnitt nötig machen. Die Anlage wäre von Beringen aus einsehbar.

Standorte in der engeren Auswahl

SR-4
Das Standortareal SR-4 liegt auf dem Gemeindegebiet von Neuhausen am Rheinfall im «Oberen Bräntehau»; zirka 1 Kilometer südlich bzw. westlich der Siedlungsgebiete der Gemeinden Beringen und Neuhausen am Rheinfall.
Durch die Lage auf dem Südranden, in einem zusammenhängenden Waldgebiet, ist die Oberflächenanlage von den Siedlungsgebieten her nicht einsehbar.

Die Plattform Südranden

In der Regionalkonferenz Südranden arbeiten Vertreter der deutschen Gemeinden Klettgau, Dettighofen, Jestetten, Lottstetten, Blumberg und Büsingen mit.

Regionalkonferenz Südranden
Zentralstrasse 38
CH-8212 Neuhausen am Rheinfall
Tel.: +41 (0)52 674 22 19
Fax: +41 (0)52 674 22 14
E-Mail: info@plattform-suedranden.ch
Web: http://www.plattform-suedranden.ch