Einsatz für stärkere deutsche Beteiligung

In einem Treffen mit dem Direktor des Berner Bundesamtes für Energie, Walter Steinmann, hat Umweltminister Franz Untersteller dafür geworben, dass sich in der bevorstehenden Etappe 3 des Suchverfahrens mehr deutsche Gemeinde in die regionale Partizipation einbringen können, als dies bislang der Fall war. Es sei entscheidend, so Untersteller, dass die Gemeinden und Landkreise sich umfassend einbringen können. Deshalb sollen mehr deutsche Gemeinden als betroffen anerkannt werden. Überdies habe er Bedenken, dass lange vor Abschluss der Untersuchung der Umweltauswirkungen festgelegt werden soll, wer als betroffen gelte und wer nicht.

Walter Steinmann signalisierte Offenheit. Er wolle sich in der Schweiz dafür einsetzen, dass die deutschen Beteiligungswünsche aufgenommen und ein Kompromiss gefunden werde.
Das Treffen, an dem auch Vertreter der Energiewirtschaft beider Länder teilnahmen, fand am 27. Juli in Freiburg statt. Die Badische Zeitung berichtete mit einer kurzen Meldung: